Mehrsprachigkeit im Klassenzimmer: Bildungssprache als Herausforderung für die Chancengleichheit?

Inhalt 

Vortrag (17:00 - 17:45 Uhr), online

Prof. Dr. Tanja Rinker
Professorin für Deutsch als Fremdsprache/Didaktik des Deutschen als Zweitsprache, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt

Bildungschancen und schulischer Erfolg hängen eng mit den sprachlichen Anforderungen von Bildungsinhalten und Bildungsinstitution zusammen. Der Bildungsplan ist für alle Schülerinnen und Schüler gleich. Heterogen sind dagegen die Voraussetzungen der SchülerInnen und Klassen. Vielfältig muss auch der Umgang mit dieser sprachlichen Diversität gestaltet werden. Konkrete variantenreiche sprachliche Hilfestellungen zum Textverständnis, bei Höraufgaben, beim Ausbau der schriftsprachlichen Kompetenzen und im Unterrichtsdiskurs verbessern das fachliche Verständnis aller SchülerInnen in allen Schulfächern. Im Vortrag werden neueste wissenschaftliche Erkenntnisse dazu vorgestellt.

Workshop (17:45 - 19:00 Uhr), online

Ramona Baumgartner
Akademische Mitarbeiterin im Zentrum für Mehrsprachigkeit und Dozentin für Deutsch als Zweitsprache
Frank Fuchshuber
Akademischer Mitarbeiter im Zentrum für Mehrsprachigkeit und Dozent für Deutsch als Zweitsprache

Im Workshop werden konkrete Umsetzungsbeispiele besprochen, auch im Hinblick auf das Potenzial der individuellen sprachlichen Förderung durch digitale Medien, apps und tools - nicht nur in Zeiten des Homeschoolings - einer weiteren aktuellen Herausforderung für die Chancengleichheit. Wie kann das Potential der sprachlichen Vielfalt und des individualisierten digitalen Lernens vereint werden?

Die Veranstaltung wird im Rahmen des gemeinsamen Projekts Bildungssprache fördern: Neue Perspektiven auf Deutsch als Zweitsprache (DaZ) im Fachunterricht der Binational School of Education (BiSE) und des Zentrums für Mehrsprachigkeit durchgeführt. Das Zentrum für Mehrsprachigkeit ist eine Einrichtung der Universität Konstanz, die im Transfer interdisziplinäre und internationale Forschungsergebnisse in die universitäre Lehre einbringt und der Öffentlichkeit durch Informations- und Beratungsangebote von Bildungseinrichtungen und Familien zugänglich macht.

Ihre Investition 
Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist erforderlich
Kontakt für Fragen 
Termin 
18.01.2021 17:00 bis 19:00